Haushalt 2022 - Strukturen und Schwerpunkte

08.07.2022

Der Haushalt für das Jahr 2022 wurde am 30.03.2022 von der Gemeindevertretung einstimmig beschlossen (zum ersten Mal in doppischer Form). Er weist Erträge in Höhe von insgesamt 11.573.400 € und Aufwendungen in Höhe von insgesamt 12.615.600 € aus. Zur Deckung der geplanten Aufwendungen fehlen mithin 1.042.200 €.

Hier ein Überblick über die größten Einnahmepositionen:

Schlüsselzuweisungen des Landes:  2.593.600 €
Gemeindeanteil an der Einkommensteuer:  2.315.100 €
Benutzungsgebühren und ähnliche Entgelte:  1.594.400 €
Grundsteuern A und B:  1.010.900 €
Gewerbesteuer:  1.000.600 €
Schlüsselzuweisungen für übergemeindliche Aufgaben:  430.100 €
Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer:  321.600 €
Zuweisungen nach § 32 FAG:  258.300 €

Und dies sind die größten Ausgabepositionen:

Kreisumlage:  2.549.500 €
Schulverbandsumlage und Schulkostenbeiträge:  1.571.100 €
Amtsumlage:  1.501.800 €
Personal- und Versorgungsaufwendungen:  1.086.500 €
Zuschüsse an Träger der Kindertagesstätten:  784.600 €
Ausgaben für den Bauhof (mit Personalkosten):  642.800 €
Brandschutz/Feuerwehr:  252.300 €
Zinsen für Darlehen und Kredite:  232.400 €
Betriebsausgaben (ohne Personal) für den Bauhof:  194.300 €
Unterhaltung und Bewirtschaftung der Straßenbeleuchtung:  101.600 €
Gewerbesteuerumlage:  96.000 €
Beitrag an Wegeunterhaltungsverband:  92.400 €

Eine Übersicht über geplante Investitionen und ein Bericht über die Schuldensituation folgen in Kürze.