Hunde an der Lohmühle künftig erlaubt

05.10.2020

Der Bau- und Umweltausschuss hatte sich in seiner Sitzung am 26.08.2020 mit dem Antrag der CDU-Fraktion befasst, das Hundemitführverbot an der Lohmühle für den Zeitraum vom 01.10. eines jeden Jahres bis zum 30.04. des Folgejahres aufzuheben. Dieses Verbot hat während der Badesaison durchaus seinen Sinn und wird - mit ganz wenigen Ausnahmen - von den Hundehalterinnen und Hundehaltern auch beachtet. Außerhalb der Badesaison von Oktober bis April des Folgejahres herrscht jedoch kein Badebetrieb und auch die Liegewiese, die Grillplätze, das Beachvolleyballfeld und der Bolzplatz werden nicht genutzt. Insofern gibt es eigentlich niemanden, der sich durch die Anwesenheit von Hunden belästigt fühlen könnte.

Bei der Erörterung des CDU-Antrages herrschte große Einigkeit über die Sinnhaftigkeit dieses Antrages. Lediglich das Ausschussmitglied Berthold Sperber (IHB) war gegen die Freigabe mit der Begründung, dass nicht alle Hundehalter ihren Hund an der Leine führen würden. Wegen dieser „Einzelfälle“ wollte er diese Neuregelung nicht befürworten. Einigkeit herrschte auch darüber, das Mitführen nicht bis zum 30.04. des Folgejahres, sondern lediglich bis zum 31.03. zu gestatten.

Im Rahmen der Umsetzung dieses Beschlusses wurde der Bauhof beauftragt, unter jedes vorhandene Hundemitführverbotsschild das Zusatzschild „vom 01.04. bis 30.09.“ anzubringen.